Zweischichtparkett

zweischicht

MEHRSCHICHTPARKETT – DIN / EN 13489

Mehrschichtparkett besteht aus einer Massivholz-Nutzschicht und einer Trägerschicht aus einer oder mehreren miteinander verleimten Lagen aus Holz- oder Holzwerkstoffen.

Das heutige Mehrschicht-Parkett wurde früher gemäß DIN 280 Teil 5 als „Fertigparkett“ bezeichnet und ist heute DIN / EN 13 489 „Holzfußböden; Mehrschicht-Parkettelemente“ genormt.

Man unterscheidet 2-Schicht-Parkett, das als Einzelstab verklebt werden muss und 3-Schicht Parkett zur schwimmenden Verlegung (kein fester Verbund zum Untergrund).

2-Schicht Parkett als Einzelstab

2-Schicht_Kambala_f6baae52a6Kurzbeschreibung:

Zweischicht Parkett wird als einzelner Stab verlegt, je nach Hersteller ist es ca. 70 mm breit, 500 mm lang und 10 -12 mm dick. Oder auch in Form einer Kurzdiele, je nach Hersteller z.B. 600 – 1200 mm lang und 90 – 140 mm breit.

Die Nutzschicht sollte mindestens ca. 4 mm betragen, damit ein späteres Renovieren möglich ist.  Durch seine geringe Einbauhöhe ist ein flächenbündiges Anarbeiten an einen bereits vorhandenen Fliesenboden möglich.

Die einzeln verlegten Stäbe gleichen in der Fläche einem Stabparkett oder, je nach Stabgröße, auch einer Kurzdiele.  Ein Zweischicht Einzelstab arbeitet weniger, als ein massiver Stab und ist somit sehr gut für die Verlegung auf Fußbodenheizung geeignet.

Eignung bei folgenden Untergründen:

  • Auf Estrich: sehr gut geeignet
  • Auf Heizestrich (Warmwasserfußbodenheizung): sehr gut geeignet
  • Andere Untergründe auf Anfrage

Verlegung:

muss verklebt werden

Holzarten:

ist in fast allen Holzarten erhältlich

Muster:

Regelmäßiger oder unregelmäßiger Verband, Würfel, Fischgrat, Leiter, andere auf Anfrage

Oberfläche:

meist ab Werk fertig lackiert oder geölt

Sie möchten mehr erfahren?  Fragen Sie uns – wir beraten Sie gerne!

[su_divider top=“no“ divider_color=“#F1F1F1″]